New York: Urs Fischer-Ausstellung

Geschrieben von AR am 15.10.2009

Urs Fischer präsentiert seine Werke im New Yorker New Museum

In diesem Oktober wartet New York mit einem besonderen Highlight in der Kunstszene auf, der Ausstellung „Marguerite de Ponty“ des weltweit bekannten Schweizer Installationskünstlers Urs Fischer.

Bei der Ausstellung, die am 28. Oktober im New Museum eröffnet, wird sich sich alles um raumgreifende Skulpturen aus ungewöhnlichen Materialien drehen. Der Installationskünstler arbeitete bereits mit fließendem Wachs und verrottendem Gemüse, für seine aktuelle Ausstellung erschuf er aber eine Konstruktion, die alle seine Werke in den Schatten stellt. Dabei handelt es sich um eine Installation, die aus mehr als 25.000 Fotografien und rund zwölf Tonnen Stahl besteht. Diese und seine anderen Werke können vom 28. Oktober 2009 bis zum 31. Januar 2010 in der Ausstellung im New Museum besichtigt werden. Das New Museum stellt für die Ausstellung „Marguerite de Ponty“ zum ersten Mal in seiner Geschichte seine gesamte Ausstellungsfläche einem einzigen Künstler zur Verfügung, was die Tragweite der Werke Fischers verdeutlicht. Urs Fischer stellte bereits Werke im Kunsthaus Zürich, im Centre Pompidou Paris und als Teil der Flick Collection im Hamburger Bahnhof Berlin aus.


Kategorien: Allgemein
1.422x gelesen
15Okt

Kommentar schreiben

*