Eine Karibik-Insel feiert zum 43. Mal ihre Unabhängigkeit

Geschrieben von TK am 09.10.2009

imagesAm 30. November wird bereits zum 43. Mal die Unabhängigkeit der Karibik-Inselstaates Barbados gefeiert. Im Rahmen der Feierlichkeiten werden über den ganzen November verteilt zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, z.B. eine kunstvolle und beeindruckende Parade´am 30.11. Daneben findet am selbigen Tag eine bunte Zeremonie auf der Pferderennbahn Garrison Savannah statt, die ganz in der Nähe der Hauptstadt Bridgetown liegt. An den kommenden Tagen werden bis zum Ende des Novembers diverse Sportwettbewerbe, Ausstellungen und andere Veranstaltungen auf der gesamten Insel veranstaltet.
Ein besonderes Highlight ist die Illumination des Parlamentsgebäudes und mehrerer Geschäfte in Bridgetown, die nachts mithilfe von Scheinwerfer in den Nationalfarben Blau und Gold erstrahlen werden. Aber auch das National Independence Festival of Creative Arts zählt zu den Highlights der Unabhängigkeitsfeier. Hier werden zahlreiche einheimische Künstler aus den Bereichen Musik, Gesang, Tanz, Theater, Literatur, Fotografie und Kunst ihre Werke und ihr Talent der Öffentlichkeit präsentieren. Die besten Künstler werden anschließend bei einer Gala geehrt.
Barbados wurde im Jahre 1627 erstmals von britischen Kolonisten besiedelt und galt seitdem als britische Kolonie bis zu der Erklärung der eigenen Unabhängigkeit am 30. November 1966, welche seitdem jährlich gefeiert wird.
In Verbindung stehende News:
Quelle: Thomas Cook

Kategorien: Allgemein
2.163x gelesen
9Okt

Eine Antwort zu “Eine Karibik-Insel feiert zum 43. Mal ihre Unabhängigkeit”

  1. Markus Marowski sagt:

    Ich freue mich schon auf die Abend-Partys auf Barbados. Jede Unabhängigkeitsfeier ist ein unvergessliches Erlebnis. Barbados rulez!

Kommentar schreiben

*